Die hier anzutreffende Handwerkskunst basiert auf altertümlichen Handwerksberufen, die der Befriedigung der Bedürfnisse des Lebens auf dem Lande dienten: Tischler, Steinmetze, Weber, Schmiede, Schuhmacher, Korbbinder, Töpfer usw. stellten ihre Produkte für einen Markt her, der fast ausschließlich mit ihren Waren bestückt war.
Die vor einigen Jahrzehnten begonnene Auswanderungswelle und die Modernisierung vieler Geschäfte bewirkten das fast vollständige Verschwinden einiger dieser oben genannten Berufe. Ganz im Gegensatz dazu durchleben diese heute einen Wandlungsprozess, der zum Wachstum führt. Die alten Handwerker geben ihr Wissen an junge Generationen weiter und in vielen Ortschaften wurden Werkstätten errichtet, die der alten Handwerkskunst neuen Glanz verleihen.
Ohne Zweifel ist die Textilkunst das wichtigste in dieser Gegend anzutreffende Handwerk. Der Wollhandel entwickelte sich aufgrund einer großen Vielzahl an Schafherden, die seit dem Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert auf unseren Weiden grasten. Und obwohl die Wolle oft unverarbeitet weiterverkauft wurde, hauptsächlich nach Italien, entstanden auch lokale Webereien, die bis heute ihr Gewerbe weiterführen. Gewebt werden Decken, Läufer, Korsetts, usw. und die Zentren dieses Handwerks liegen vor allem in Morella (Castellón) und Iglesuela del Cid (Teruel), und noch heute werden dieselben Motive und Designs wie im Altertum verarbeitet, als auch eigens erarbeitete Designs, wie die aus dem Ort Herbes, in dem heute keine Weberei mehr existiert. Die Frauen dieser Gegend, vor allem in Castellfort und Morella fertigen außerdem handgestrickte Pullover, Ponchos und Schals mit traditionellen und modernen Motiven.
Aus den traditionellen Webereien sind in einigen Ortschaften moderne Textilfabriken entstanden, die z.B. Strumpfhosen, Strümpfe, Tischdecken und Handtücher herstellen und die Textilindustrie ist heute neben der Möbeltischlerei der am stärksten entwickelte Industriezweig in diesem Gebiet. Die Möbelindustrie wird mit Holz aus den umliegenden Waldbeständen beliefert und kunstvolle Holzschnitzereien können an vielen Herrenhäusern und Palästen unserer Ortschaften bewundert werden. Die Holzindustrie kann in verschiedene Industriezweige unterteilt werden, wie z.B. die Holzschnitzerei in Herbés, Vilafranca (Castellón), Molinos und Alcorisa (Teruel), die Fabrik-und Handmöbeltischlerei in Tírig, Catí und Sant Mateu (Castellón). die Holzdreherei in Fuentespalda (Teruel) oder die kunstvolle Olivenholzbearbeitung in Sant Mateu (Castellón).
Die Schmiedekunst ist ein weiteres traditionelles Handwerk in dieser Gegend, welches sich hauptsächlich auf die Herstellung von Balkongittern und landwirtschaftlichen Gerätschaften spezialisierte und noch heute in den Ortschaften Alcañiz, Beceite, Calaceite, Fuentespalda, Molinos und Valderrobres in der Provinz Teruel weitergeführt wird. Während in der Provinz Teruel die Schmiedekunst einen vorrangigen Platz einnimmt, werden in der Provinz Castellón (in den Ortschaften Forcall, La Salzadella, Todolella und Villores) mit traditionellen Materialien wie Hanf, Jute und Gras Kommoden, Leinenschuhe, Sandalen und Hausschuhe verschiedenster Formen und Designs hergestellt.
Zur traditionellen Handwerkskunst dieser Gegend zählt auch die Töpferei und schon die altertümlichen Töpfer nutzten den erstklassigen Ton aus dem Niederen Aragon. Ihre Tradition wird heute in den Ortschaften Alcañiz, Alcorisa, Calaceite, Molinos und Mas de las Matas (Provinz Teruel) weitergeführt und mit modernen Ideen erweitert.
Fast verloren gegangen war das Steinmetzhandwerk, welches jedoch in den letzten Jahren dank moderner Ausbildungsstätten einen erneuten Aufschwung erlebt hat. Eine neue Generation von Steinmetzen hat heute Werkstätten in Beceite, Calaceite, Molinos (Teruel) und Morella (Castellón) gegründet.
All die erwähnten Handwerke werden auch heute noch praktiziert, ebenso die Korbbinderei in Benassal, Vistabella und Villahermosa del Río (Castellón) oder die Goldschmiedekunst in Sant Mateu (Castellón), die auf der traditionellen Schmiedekunst dieses Ortes aufbaut.
Das traditionelle Handwerk wird heutzutage durch eine neue von jüngeren Generationen ins Leben gerufene Handwerkskunst ergänzt, und man findet Lederarbeiten in Puertomingalvo (Teruel), Rohrstock- und Metallobjekte in Villahermosa del Río (Castellón), Holzspielzeug in Castellote (Teruel), usw.
Auch das Gastronomiehandwerk sollte an dieser Stelle erwähnt werden (Schinken, Einweckkonserven, Käse, Gebäck, Nougat, usw.) und somit schließen wir den Kreis der Möglichkeiten, die sich im Bereich der Handwerkskunst bieten.

 

The Maestrazgo produces wool, ceramics, clay; all of them manufactured using traditional methods.





Play Stop